Neben einer Stadt mit großem Kunst- und Kulturwert

Die Ferienanlage Il Poggiaccio, ein mittelalterliches Dorf, das eingebettet im Tal der bergigen sienesischen Landschaft liegt, gehört zur Gemeinde Sovicille, dessen Name aus einer feierlichen Schrift stammt  und soviel bedeutet wie „liebliche Stätte“.

Jahrhunderte alte Steineichen- und Eichenwälder, prächtige Weizen- und Sonnenblumenfelder sowie die geschätzten Weinberge des Chianti Colle Senese, bieten viele Reiserouten durch ein Gebiet, dass durch seine seltene Schönheit besticht.

Il Poggiaccio bietet einen idealen Ausgangort für Ausflüge in Städte mit einer reichen Geschichte wie Siena (22km), Florenz (53km) und San Gimignano (35km). Oder für einen Besuch der nur wenigen Kilometer entfernten Abtei San Galgano oder der Burg Monteriggioni.

Bis zum Meer sind es circa 50 km. Hier können Sie die Orte wie Castiglione della Pescaia, die Insel von Elba oder Giglio oder den Monta Amiata, der zu Wanderungen oder zum Skifahren einlädt, besuchen.

Wie entstand die Borgo il Poggiaccio

Die Landschaft verschmelzt mit den zwei alten Burgen Radi di Montagna (1130) und Palazzo al Piano (1270) und den nahen mittelalterlichen Ansiedelungen, die das Borgo überragen und uns in eine bedeutende Vergangenheit entführen. Borgo il Poggiacco ensteht im Jahre 1330 und ist aufgrund seiner reichen und antiken architektonischen Geschichte einen Besuch wert.
Aus geschichtlichen Unterlagen geht hervor, dass der älteste Teil des Borgos im Jahre 1380 den Vorposten der alten Burg Palazzo di Piano darstellte. Die Burg gehörte seit Anfang 1330 Giacomo di Andrea Tolomei, Vertreter einer antiken sienesischen Patrizierfamilie, deren Herkunf auf die Expedition von Karl dem Großen zurückgeht.
Im Jahre 1700 geht der komplette Besitz an die Familie Chigi Conti D´Ardenghesca, eine wichtige Familie, die in Rom mit dem Titel Prinze des Heiligen Römischen Reiches ausgezeichnet wurde.

Die Burg Palazzo al Piano diente der Gemeinde Pieve a Molli lange als Verteidigungsfestung, danach wurde Il Poggiaccio als Zollstelle benutzt, in der Ware und durchreisende Personen kontrolliert und eine Zollgebühr bezahlt wurde.

Nach dieser Zeit wurde aus Il Poggiaccio eine eigenständige Gemeinde mit eigener Schule, Schmied Bäcker, Tischler usw.

Die Verwandlung in ein Vier-Sterne-Residence

Im Jahre 1990 wurden die komplexen 4 Gebäude unter Beachtung ihrer antiken Geschichte und ihrer historischen Charakteristiken renoviert, mit dem Ziel ihre magische mittelalterliche Atmosphäre zu erhalten.

Heute ist das Borgo eine 4 Sterne Residenz mit 14 Ferienappartements in verschiedenen Größen und Architektur, die mit modernen Komfort überzeugen.

Ausserdem finden Sie ein Restaurant mit Weinsammlung, dass für unsere Feriengäste und Einheimische Gäste zum Mittag- und Abendessen und für Weinproben geöffnet ist, ein grosses Schwimmbecken mit Sonnenterasse, ein Tennis- und Basketballplatz und ein gepflegter Garten, der zu entspannenden Spaziergängen einlädt.

BOOK NOW

Calendar